top of page
  • Leonhard Fischer

Optimal ausgestattet für die Laufsaison

Sport ist gesund und hält fit. Dennoch werden jährlich in Deutschland 1,25 Mio. Sportverletzungen ärztlich behandelt. Wie man mit der richtigen Ausstattung solche Traumata vermeiden und gleichzeitig die persönliche Leistung steigern kann, soll im folgenden Artikel erläutert werden.


Der passende Laufschuh:

Endlich Frühling. Der optimale Zeitpunkt, um wieder mit dem Lauftraining zu beginnen. Dabei ist der richtige Schuh entscheidend. Denn er stellt die Verbindung zwischen dem Läufer und dem Untergrund dar. Der Schuh muss ihn unterstützen, die wirkenden Kräfte dämpfen, ein leichtes Abrollen ermöglichen und sich gut anfühlen. Dabei setzt Fischer Fussfit seit über 25 Jahren sowohl im Profi- als auch Amateursport auf persönliche Beratung.


Analysen decken Fehlbelastungen auf:

Wer Probleme vermeiden oder beheben möchte, muss zunächst die Ursache kennen. Biomechanische Analysen geben einen genauen Einblick auf die individuellen Anforderungen. Die daraus entstandenen Erkenntnisse sind die Grundlage einer optimalen, auf den Läufer abgestimmten, Versorgung.


Trotz Fußproblemen beschwerdefrei trainieren:

Sport ist Schwerstarbeit für die Füße. Je nach ausgeübter Sportart wirkt das Drei- bis Fünffache des Körpergewichts auf die Fußsohlen. Sporteinlagen helfen dabei diese Kräfte zu dämpfen und in einem ausgeglichenen Verhältnis zu verteilen. Somit werden Druckspitzen immens reduziert. Besonders sinnvoll sind solche Einlagen dann, wenn Sportler erste Anzeichen für Fehlhaltungen zeigen.


Schneller zurück zum Training:

Bandagen regen durch ihre Kompression die Durchblutung an. Dadurch wird nach Verletzungen der Heilprozess beschleunigt und Ermüdungserscheinungen werden reduziert. Außerdem stabilisieren sie Gelenke mittels sensomotorischer Elemente.

6 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page